Trier, ehemaliges bischöfliches Palais

<div>Im Jahr 902 gelangte die dahinterliegende Palastaula durch Schenkung in den Besitz des Bischofs, der sie als Wohnburg benutzte und im 17. Jahrhundert die heutigen östlich vorgelagerten Flügel als bischöfliches Palais mit Stilelementen der Renaissance und des Rokoko bauen ließ.</div>