Dettweiler Tempel

Ein Hauch von Zauberberg liegt über dem Ort Falkenstein, der sich an die Hänge des Hochtaunus presst. 200 Meter neben der Burgruine, versteckt im dichten Laubwald, liegt der Dettweiler Tempel. Der 1896 erbaute Pavillon bietet einen furiosen Blick auf die Rhein-Main-Ebene: Frankfurter Bankentürme, stillgelegtes Kernkraftwerk Biblis, Rhein-Main-Airport, all das scheint einer fremden Welt anzugehören, die mit der Idylle nichts zu tun hat. Doch beides existiert. Darin liegt der Reiz.