Ludwigskirche, Saarbrücken

<div>Die Ludwigskirche in Saarbrücken gehört neben dem&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/nord/hamburg/hamburg-787402c9-e9b0-4798-b670-2e49fd6b86c7">Hamburger Michel</a>&nbsp;und der&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/ost/dresden/dresden-frauenkirche">Dresdener Frauenkirche&nbsp;</a>zu den drei wichtigsten barocken Kirchen Deutschlands. Sie ist außerdem eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Saarlandes. Der damalige Fürst Wilhelm Heinrich von Nassau Saarbrücken beauftragte im Jahr 1762 den Bauherren Friedrich Joachim Stengel mit dem Bau der Kirche.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Das Innere der Ludwigskirche verziert ornamentaler Stuck. Der Grundriss ihres Innenraums hat die Form eines griechischen Kreuzes, an dessen vier Kreuzarmen sich Emporen befinden. Das Besondere der Innenausstattung? Anders als die meisten anderen Kirchen, ist die Ludwigskirche in die Breite angeordnet. Im Fachjargon werden solche Kirchen Querkirchen oder Breitsaalkirchen genannt. Ebenfalls imposant ist die gestufte Anordnung von Altar, Kanzel und Orgel übereinander. Für evangelische Kirchen war das in der damaligen Zeit etwas Neues, Bauherr Stengel hat eine derartige Anordnung schon in anderen Bauten umgesetzt.</div><div>&nbsp;</div><h3>Rund um die Ludwigskirche: Einzigartiges Barockensemble</h3><div>In den Jahren 1906 bis 1911 wurde die Kirche, die im Stadtteil Alt-<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/west/saarbruecken/sonntags-ans-schloss-im-schlosspark-saarbruecken">Saabrücken</a>&nbsp;steht, komplett restauriert. In der Nacht von 5. auf 6. Oktober 1944 wurde die Ludwigskirche bei einem Bombenangriff der Briten bis auf ihre Grundmauern zerstört. Ihr Wiederaufbau wurde drei Jahre später beschlossen, dauert aber bis heute an. Auf dem Ludwigsplatz in Saarbrücken entstand unter der Leitung Stengels ein einzigartiges Barockensemble und so einer der bedeutendsten barocken Plätze in Deutschland. Außer der Ludwigskirche stehen hier der Palais Lüder und Beamtenhäuser, heute sind diese der Sitz der Staatskanzlei.<br><br><strong>Hinweis:</strong>&nbsp;Wegen weiterer Restaurierungsmaßnahmen ist die Ludwigskirche von 18. September 2016 bis voraussichtlich 30. Oktober 2017 geschlossen.&nbsp;</div>