Gartenensemble, Bonn

<div>Siebeneinhalb Hektar umfasst das prächtige Gartenensemble der Stadt Bonn. Ein Spaziergang entlang der Grünflächen mit ihren historischen Gebäuden ist besonders bei gutem Wetter ein Erlebnis. Vom Alten Zoll am&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/west/rheinland/bonn-am-rhein">Rhein</a>&nbsp;aus geht es über den Stadt- und den Hofgarten sowie die Poppelsdorfer Allee bis zum&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/west/rheinland/bonn">Poppelsdorfer Schloss,</a>&nbsp;von dort weiter zum Botanischen Garten – der unter der Woche kostenlos zugänglich ist – und zum Baumschulwäldchen.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Zum Verweilen lädt insbesondere der Bonner&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/west/rheinland/hofgarten-bonn">Hofgarten</a> (Foto) ein, der zu Zeiten Bonns als Regierungssitz Schauplatz zahlreicher Demonstrationen gegen die Politik der Bundesregierung war. Heute ist er in den Sommermonaten Anlaufstelle für picknickbegeisterte Familien, Sportler und Sonnenanbeter. &nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Die ursprüngliche Gartenanlage war Mitte des 18. Jahrhunderts im Auftrag des Kurfürsten Joseph Clemens angelegt worden und orientierte sich an den französischen Vorbildern: Statuen, eine Terrasse und ein von Lindenalleen gesäumtes Broderieparterre – eine symmetrische Anordnung von Beeten und Buchsbaumhecken – waren damals Teil der Anlage, die für hohe Herrschaften reserviert war und heute für jedermann frei zugänglich ist.&nbsp;</div>