Bruder-Klaus-Feldkapelle, Wachendorf

<div>Allein der Weg: Die Kapelle sieht von Weitem aus wie ein Silo aus Stampfbeton, das je nach Standort anders wirkt, mal wie ein Rechteck, mal asymmetrisch. Dann dieser Gegensatz: Im zeltartigen Inneren ein Gewölbe aus Fichtenstämmen mit Glaskugeln, in denen durch das offene Dach Tageslicht funkelt wie Sterne, es duftet nach Rauch. Also: Ein mystischer, ein verrätselter Ort, der zeigt, wie klein der Mensch doch ist, und zugleich wie groß.</div>