Zeche Lohberg, Lohnhalle

Die 2005 stillgelegte Steinkohlenzeche Lohberg in Dinslaken am Nordrand des Ruhrgebiets beherbergt seit einiger Zeit unter dem Namen “Kreativquartier Lohberg“ verschiedene Künstlerateliers. Ihr Umfeld wird zur Zeit zu einem neuen Wohn- und Geschäftsquartier umgestaltet. Die Lohnhalle der Zeche, wo einst die Bergleute ihr Gehalt bekamen, stellt sich nach wie vor mit der hier zu sehenden Malerei dar, welche die einstigen Säulen der Wirtschaft der Stadt Dinslaken zeigen: den Stahlgießer, den Bergmann und den Landwirt. Ich habe von 1987 bis 1990 in Lohberg gewohnt und zähle das Dorf, das zu Beginn des 20. Jhs. eigens für die Bergleute errichtet wurde, mit seinem sehr eigenen Charme zu meinem Lieblingsplatz Nr. 1 in meiner Heimat.<br>