Rombergpark, Dortmund

Ein Spaziergang durch Dortmunds Botanischen Garten Rombergpark, vorbei an englischen Rosen, den exotischen Wäldern Asiens und Nordamerikas, lohnt sich auf jeden Fall. Ungewöhnliche Gewächse lassen die Besucher ebenso staunen wie die von Eisenocker gelb gefärbte Quelle, die sich durch die 65 Hektar große Grünanlage schlängelt. Damit gehört der Park zu den größten Waldgärten Europas. Auf einer Fläche von mehr als 1.100 Quadratmetern werden zudem in vier Schauhäusern die Pflanzen der wärmeren Klimazonen gezeigt. Neben dem Warmhaus, das mit einer hohen Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von 30 Grad auf die Gewächse der Tropenwälder ausgerichtet ist, gibt es außerdem ein Kakteen- und Sukkulentenhaus, ein Farnhaus und ein Kalthaus für Zitronen und wohlriechenden Jasmin. Auf geht’s in die grüne Welt im Dortmunder Süden!