Regensburg.

<div>Die einstige freie Reichsstadt hat eine lange Geschichte. Seit ein paar Jahren zählt die Altstadt zum Weltkulturerbe und viele Touristen kommen, um sich an der "nördlichsten Stadt Italiens" selbst einen Eindruck zu verschaffen. In der Bischofsstadt gibt es neben vielen Geschäften und Cafes den Dom St. Peter, die vielen Patriziertürme und eine große Universität - ein buntes Gemisch an Menschen verleiht Regensburg einen ganz eigenen Charme. Ob es im Frühlich die ersten Sonnenanbeter in die zahlreichen Alleen und Straßencafes zieht, im Sommer die Plätze in das zweite Wohnzimmer der Bürger verwandelt werden, im Herbst der Donaunebel die Domspitzen verhüllt oder der Winter zu langen Spaziergängen in der Natur rund um die Stadt einlädt - es ist eine ganz eigene Stadt. Mit eigenem Charme. Ich lebe hier sehr gerne. Die Stadt lebt.</div>