Die Bucht von St. Heinrich am Südende des Starnberger Sees

<div>Hier haben meine Kinder schwimmen gelernt. Vom Wasser aus sind die Berge zu sehen, und wenn abends die meisten Badegäste aufbrechen, hat man das Ufer fast für sich allein, genießt den Sonnenuntergang, fühlt sich vielleicht in die Ferne versetzt - und ist doch nur eine halbe Stunde von zuhause entfernt.</div>