Großer Brombachsee, Franken

<div>Auch wenn der Große Brombachsee heute so selbstverständlich daliegt, als würde er das schon seit Jahrhunderten tun, ist der knapp neun Quadratkilometer große See noch keine zwanzig Jahre alt. Weil Franken an Wassermangel litt, während der Süden des Freistaats durch Niederschläge und Alpenzuflüsse mehr als genug vom kostbaren Nass hatte, beschloss die Regierung im Jahr 1970 einen innerbayrischen Wasserausgleich.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Knapp dreißig Jahre später läutete die Eröffnung des&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/sued/altmuehltal/fraenkisches-seenland">Fränkischen Seenlands</a>&nbsp;die touristische Nutzung des Großen Brombachsees und seiner sechs Nachbarseen ein. Vor allem die Städter aus&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/sued/nuernberg">Nürnberg</a>&nbsp;zieht es in das etwa 40 Kilometer entfernte Erholungsgebiet. Die dürften auch einen gewichtigen Anteil daran haben, dass der Brombachsee regelmäßig in die Top Ten der beliebtesten bayrischen Seen gewählt wird, nur knapp geschlagen von Alpenschönheiten wie Tegern- oder&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/sued/chiemgau/chieming-strandpromenade">Chiemsee</a>.</div><h3>Seglerparadies Großer Brombachsee</h3><div>Bei Segelsportlern hat sich der Große Brombachsee mittlerweile etabliert. Im Landliegehafen von Pleinfeld und vier weiteren Anlegestellen warten Boote aller Größen auf die nächste Ausfahrt. Die Wasserfläche selbst teilen sie sich mit Kajaks und Tretbooten – und der MS Brombachsee, dem größten Fahrgasttrimaran, der auf europäischen Binnengewässern unterwegs ist. Mehrmals am Tag schippert er Touristen über das Wasser und wirbt dabei mit „Kreuzfahrtfeeling“.</div><h3>Ganzjahresziel Großer Brombachsee</h3><div>Im Sommer kommen Badegäste und Wassersportfans zum Großen Brombachsee, aber auch wenn es fürs Schwimmen zu kühl wird, lohnt sich ein Ausflug zu der Talsperre. Die 18 Kilometer lange Uferlinie des Großen Brombachsees – übrigens der größte im Fränkischen Seenland – ist eine prädestinierte Strecke für Radfahrer und Wanderer. Sie ist gespickt mit Beachvolleyballfeldern, zwei Minigolfanlagen, Tischtennistischen und Trampolinen. Am Südufer führt der 146 Kilometer lange Weitwanderweg „Der Seenländer“ vorbei. Und wenn es selbst dafür zu frisch wird, kann man den Großen Brombachsee bei zwei Weihnachtsmärkten in Langlau und Enderndorf bei Fackeln und heißen Getränken auf die winterliche Art erleben.</div>