Götzburg Hornberg bei Neckarzimmern

<div>Mein Höhepunkt im burgenreichen Neckartal zwischen Heidelberg und Gundelsheim ist die Burg Hornberg aus dem 12. Jahrhundert, die auf einem steilen Bergsporn über der Ortschaft Neckarzimmern thront. Das malerische Gemäuer lohnt nicht nur wegen seiner exponierten Lage&nbsp; sondern auch wegen seiner&nbsp; geschichtsträchtigen&nbsp; Vergangenheit. Zum einen war sie im 16. Jahrhundert 45 Jahre lang die Behausung des legendären Haudegen Götz von Berlichingen, zum anderen gehört zur Burganlage eines der ältesten ohne Unterbrechung aktiven Weingüter der Welt. Auf den Steilterrassenlagen unterhalb der Burgmauern&nbsp; wird seit der Grundsteinlegung im 12. Jahrhundert Wein kultiviert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Pflege der alten Rebsorten Traminer und Muskateller. In der Burgschenke kann man neben dem malerischen Flußpanorama den köstlichen Tropfen&nbsp; genießen und sich anschließend mit der Neckartalbahn von den Haltepunkten Neckarzimmern oder Haßmersheim am Fuß des Burgbergs nachhause chauffieren lassen.&nbsp;</div>