Saaletal, Thüringen

<div>„Ich liebe Thüringen. Wenn man mit dem Zug von Berlin nach München fährt, kommt man durch das Saaletal. Das ist eine so romantische Flusslandschaft, da stockt mir beim Anblick fast der Atem. Ich bin so’n bisschen romantisch veranlagt.“ <br><br>Die Schauspielerin Karoline Herfurth wurde im Mai 1984 in Berlin geboren. 20 Jahre später studierte sie in ihrer Geburtsstadt an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Als Schauspielerin war sie allerdings auch vor ihrer Ausbildung bereits aktiv. So übernahm sie im Jahr 1995 die Rolle der Hanna im ZDF-Fernsehfilm „Ferien jenseits des Mondes“. Bekannt wurde sie unter anderem durch ihre Rollen in den Filmen „Mädchen Mädchen“ und „Das Wunder von Bern“. Außerdem stand sie für erfolgreiche Kinoproduktionen wie „Vincent will Meer“ und „Fack ju Göhte“ vor der Kamera. Die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin leiht ihre Stimme als Synchronsprecherin hin und wieder auch anderen Figuren. 2011 war sie bei dem Kurzfilm „Mittelkleiner Mensch“ erstmals für Drehbuch und Regie verantwortlich.</div>