Geisa

Geisa, die Kleinstadt in der Thüringischen Rhön, liegt auf einem Bergsporn und ist noch vollständig von der mittelalterlichen Stadtmauer umschlossen. Aus der Stadt bieten sich phantastische Blickbeziehungen in die Rhön als Land der offenen Fernen. Geisa lag 45 Jahre als westlichste Stadt des Warschauer Vertrages direkt im Sperrgebiet der innerdeutschen Grenze und hat sich in den vergangenen Jahren eindrucksvoll vom abseits ins mittendrin in Europa entwickelt.