Mulden-Fähre Höfgen

Die Gierseilfähre bei Grimma ist ein liebliches Stück Sachsen. Der Wanderer wird wie zu alter Zeit über die Mulde gesetzt, die Ursprünge liegen im Jahr 1535. Die Fahrt geht z.B. vom linken Ufer, wo die Klosterruine Nimbschen steht, auf die rechte Seite, wo in der Weg weiter nach Höfgen, einem von Sachsens schönsten Dörfern, führt.