Brocken, Harz

<div>„Der Harz und der Brocken haben mich tief beeindruckt und zählen für mich zu den schönsten Orten in Deutschland. Hier finde ich alles, was ich brauche: eine unfassbar schöne Natur, in den Wäldern viel Ruhe und auf dem Brocken ein bisschen Trubel und den nötigen Weitblick.“</div><div>&nbsp;</div><div>Michael Kessler, 1967 in Wiesbaden geboren, ist ein deutscher Schauspieler, Sprecher, Regisseur und Autor. Er war von 1985 bis 1988 beim Hessischen Staatstheater Wiesbaden und von 1990 bis 1991 beim Schauspielhaus Bochum engagiert. Von 1988 bis 1992 besuchte er die Westfälische Schauspielschule in Bochum, das Studium schloss er 1992 mit dem Diplom ab.&nbsp;</div><div>Nach seinem Kinodebüt 1991 mit den Filmen „Manta, Manta“, „Kleine Haie“ und „Schtonk“, nach Engagements als Theaterschausspieler am Schauspiel Frankfurt (1991–1993), am Nationaltheater Mannheim (1992–1996), am Schauspiel Zürich (1996) und am Theater am Kurfürstendamm in Berlin (2005–2009) wandte er sich verstärkt dem Fernsehen zu. Neben Filmen wie „Kein Sex ist auch keine Lösung“ oder „Er ist wieder da“ wirkte Kessler bei Fernsehshows wie „Genial daneben“ oder „Switch reloaded“ mit. Als Sprecher war er zuletzt 2016 im Kinofilm „Angry Birds“ in der Rolle des Richters Hackpranke zu hören. Mit der dritten Staffel seiner für den Grimme-Preis nominierten Sendung „Kessler ist ...“ war Kessler im Sommer im ZDF zu sehen.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div>