Untermarkt, Görlitz

<div>Der Untermarkt in Görlitz ist nicht nur zentraler Platz der östlichsten Stadt Deutschlands, er ist vor allem eines: unversehrt. Denn wie durch ein Wunder blieben&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/ost/dresden/goerlitz-e52b6848-a1e5-47c8-ab6b-393a65edc909">Görlitz</a>&nbsp;und die historische Altstadt im Zweiten Weltkrieg fast völlig verschont.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Der quadratisch angelegte Untermarkt in Görlitz wurde während der Stadtgründung (1200-1220) erbaut und ist der ältere der beiden Stadtmärkte. Während er als Warenhandelszentrum genutzt wurde, konnte man auf dem etwas später erbauten Obermarkt hauptsächlich landwirtschaftliche Produkte aus dem Görlitzer Umland kaufen.</div><h3>Der Untermarkt – eine Sehenswürdigkeit der Stadt Görlitz</h3><div>Der Görlitzer Untermarkt hat eine Besonderheit, die man häufig in schlesischen und böhmischen Städten sieht: Der Platz wird durch eine Häusergruppe, die sogenannte Zeile, in einen nördlichen und einen südlichen Teil getrennt. Durch den Häuserblock führte früher einmal ein Durchgang von Ost nach West, der den Krämern der südlichen Zeilenseite den Zugang zu ihren Läden ermöglichte. Heute existiert dieser aber nicht mehr.</div><div>&nbsp;</div><div>Rund um den Untermarkt stehen etliche spätgotische Renaissance- und Barockhäuser. Typisch für diese Kaufmannshäuser sind die kreuzrippengewölbten Lauben und Spitzbogenarkaden, die früher vor allem als Tuchhallen dienten. Einige Gebäude am Untermarkt verfügen noch über diese originale Innenarchitektur eines Großkaufmannshauses. Auch auf jeden Fall einen Besuch wert: das Görlitzer Rathaus auf der Westseite des Untermarkts mit seiner prachtvollen Innenausstattung.&nbsp;</div><h3>Die Filmstadt Görlitz</h3><div>Nicht nur bei Touristen ist die Stadt an der Neiße beliebt, auch Regisseure aus der ganzen Welt nutzen Görlitz als&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/ost/dresden/hollywood-drehorte-goerlitz">Drehort für Filme mit historischer Kulisse</a>. Für den Kinoerfolg „In 80 Tagen um die Welt“ mit Hollywood-Star Jackie Chan wurde der Untermarkt in Görlitz 2005 zum Paris des 19. Jahrhunderts umgewandelt. Drei Jahre später war die Stadt Kulisse für „Der Vorleser“ nach dem gleichnamigen Roman von Bernhard Schlink mit Oscar-Gewinnerin Kate Winslet. Quentin Tarantino drehte 2009 in der Stadt – und auch auf dem Untermarkt – seinen Kriegsfilm „Inglourious Basterds“. Wen wundert es bei so viel internationaler Aufmerksamkeit noch, dass man die Stadt heute liebevoll „Görliwood“ nennt?!</div>