Neustadt, Dresden

Willkommen im Szene- und Gründerzeitviertel Dresdens: Als Neustadt werden die Stadtviertel am rechten Ufer der Elbe bezeichnet. Hier gibt es die meisten Kneipen und Cafés, die angesagtesten Klubs, in denen man bis in den Morgen feiern kann, trendige Klamottenläden für einen ausgedehnten Shoppingbummel und vieles mehr. Da sich hier das bunte Nachtleben der Stadt abspielt, haben sich die kleinen Boutiquen an den leicht verschobenen Rhythmus im Viertel angepasst und öffnen meist erst ab 11 Uhr. Zentrales Monument in der Inneren Neustadt ist der Goldene Reiter am Neustädter Markt. Das Denkmal zeigt den sächsischen Kurfürsten und polnischen König Friedrich August I. auf einem Pferd sitzend. Ein besonderes Highlight in der Neustadt ist jedes Jahr im Juni das Stadtteilfest „Bunte Republik Neustadt“ (BRN) mit unzähligen Bands, Kleinkünstlern und verschiedensten Kulturen.