Viktoriapark, Berlin

Der Viktoriapark befindet sich auf der höchsten natürlichen Erhebung im Bereich der Berliner Innenstadt: Gipfelstürmer erklimmen bei einem Spaziergang durch die 12,8 Hektar große Grünanlage zugleich den 66 Meter hohen Kreuzberg. Die schönsten Stationen beim Flanieren unter den alten Bäumen bilden dabei die Wolfsschlucht, der wilde Wasserfall inmitten einer schroffen Bergkulisse, das Nationaldenkmal für die Befreiungskriege und der Ausblick auf die pulsierende Hauptstadt. Bereits im Jahr 1888 hatte sich die Stadt entschlossen, einen Park am Kreuzberg anzulegen. Ihren Namen erhielt die grüne Ruheoase in Erinnerung an die gleichnamige englische Königin. Im Jahr 1980 wurde der Viktoriapark schließlich als außergewöhnliches Parkkunstwerk des 19. Jahrhunderts als erste Grünanlage in West-Berlin unter Denkmalschutz gestellt.