Der Friedrichshain, Berlin

<div>„Der Friedrichshain in Berlin. Ganz oben auf dem Hügel in der Mitte des Parks gibt es einen Ort, an dem sich Entscheidendes zutragen kann.“<br><br></div><div>Tom Tykwer, am 23. Mai 1965 in Wuppertal geboren, ist Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmkomponist.&nbsp;<br>1985 zog er von seiner Heimatstadt Wuppertal nach Berlin, wo er ein Philosophiestudium begann. Nebenher jobbte er in Programmkinos als Filmvorführer, bevor er 1988 die Programmgestaltung des Berliner Moviemento-Kinos übernahm, das als das älteste Kino Deutschlands gilt. Bis Ende der 90er-Jahre war Tykwer dort tätig, bevor er mit Stefan Arndt, Wolfgang Becker und Dani Levy die Produktionsfirma X Filme Creative Pool gründete.&nbsp;<br><br>Seine bekanntesten Arbeiten sind die Kinofilme „Lola rennt“, „Der Krieger und die Kaiserin“, „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“, „The International“ und der Science-Fiction-Film „Cloud Atlas“, für den er zusammen mit den Geschwistern Lana und Andy Wachowski das Drehbuch schrieb und Regie führte.&nbsp;<br><br></div><div>Tom Tykwer ist seit 2009 mit Marie Steinmann verheiratet und hat mit ihr einen Sohn. Im Jahr 2008 gründete er gemeinsam mit seiner Frau den Verein One Fine Day, der Kunsterziehungs- und Weiterbildungsprojekte mit Jugendlichen in Ostafrika fördert.<br><br></div><div>Tykwers aktuellster Film „Ein Hologramm für den König“ mit Tom Hanks in der Hauptrolle lief 2016 in den deutschen Kinos.&nbsp;</div>