Tempelhofer Feld, Berlin

Das Tempelhofer Feld diente früher als Truppenübungsplatz. Ein Großteil des Geländes ist mittlerweile bebaut. Eine Ausnahme bildet lediglich die Fläche des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof, die inzwischen in ein Erholungsgebiet umgewandelt wurde. Eineinhalb Jahre nach der Schließung des Flughafens wurde im Mai 2010 auf dem insgesamt 386 Hektar großen Areal der Tempelhofer Park (auch Tempelhofer Feld genannt) eröffnet. Von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang ist er für die Öffentlichkeit frei zugänglich und wird von der Bevölkerung intensiv genutzt. Täglich kommen auf den erhalten gebliebenen alten Rollfeldern und dem umliegenden Grün Tausende von Spaziergängern, Radfahrern und Drachenfliegern zusammen, um ihren Hobbys nachzugehen oder sich zu erholen und den weiten Blick mitten in der Großstadt zu genießen.