Staudenmarkt, Berlin

<div>„Mein Lieblingsort ist ein Dreieck: Zuerst der automatische Blütengarten vom Staudengenie Karl Förster in Barnim bei Potsdam. Ein berühmter Staudengarten mit den grandiosen Ritterspornzüchtungen Försters in Rosa, Weiß und Blau. Försters Stauden gibt es auch in der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem bei der renommierten Gartenarchitektin Gabriella Pape. In der ehemaligen Königlichen Gartenlehranstalt des berühmten Gartenplaners Peter Joseph Lenné schuf Gabriella Pape einen Ort der Inspiration mit raffiniert-farbigen Schaubeeten. Der dritte Ort im Bunde liegt nur wenige Meter gegenüber und ist der wunderbare Botanische Garten, wo alljährlich ein großer Staudenmarkt stattfindet. Paradiesisch.“<br><br>Dieter Kosslick, 68, hörbar in der Nähe von Pforzheim, Baden-Württemberg, aufgewachsen, ist bereits seit 2001 Chef der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Als Festivaldirektor der&nbsp; Berlinale hat der Mann mit dem roten Schal und der meist ansteckend guten Laune sich gerade in den ersten Jahren sehr für den deutschen Film eingesetzt, immer wieder deutsche Filme auch im Wettbewerb gezeigt. Bevor er nach Berlin kam, war Kosslick Journalist, dann aber vor allem in der Filmförderung tätig, von 1992 bis 2001 als Chef der Filmförderung von NRW.<br><br>Anmerkung der Redaktion: Der Botanische Garten ist zwar nicht kostenfrei zugänglich, dafür aber der angesprochene Staudenmarkt.</div>