Neue Schönhauser Straße, Berlin

Die längsten und wuseligsten Einkaufsstraßen Berlins sind der Kurfürstendamm und die Friedrichstraße. Wer lieber in ausgewählten Läden stöbert und sich zur Stärkung zwischen zwei Konsum-Etappen in ein schickes Café setzen möchte, verlegt seine Shopping-Route am besten in die Neue Schönhauser Straße und die umliegenden Blocks. Dort reihen sich Filialen von internationalen Modeketten, Pop-up-Stores und Designerboutiquen aneinander, dazwischen finden sich viele Cafés, Imbisse und Restaurants der bunten Gastronomieszene, die zu einer Verschnaufpause einladen. Nach dem Fall der Mauer waren die Straßen hier noch grau und ziemlich heruntergekommen, doch mit der Sanierung entdeckten Szenegänger das Gebiet für sich. Mittlerweile tummeln sich immer öfter auch Touristen in dieser Gegend zwischen Hackeschem Markt und Prenzlauer Berg.