Rostock Warnemünde

<div>Als Tochter einer "Nomaden"-Mutter, die alle zwei Jahre ein neues Zuhause suchte, habe ich in Rostock das erste Mal das Gefühl von Heimat entwickelt. Hier begann alles Gute: Ich studierte Philosphie, mein Lieblibgsfach seit der 7. Klasse, lernte Menschen kennen, bei denen ich zu hundert Prozent sicher bin, dass ich in ihnen Freunde bis zum Lebensende gefunden habe und war glücklich. Das Glück gipfelte in der Begegnung der Liebe meines Lebens: Meinen Freund lernte ich zwar in der Nähe Hamburgs kennen, erfuhr aber, dass er ursprünglich aus Rostock stammte. Damit war das Ende der Einsamkeit besiegelt.</div>