Timmendorfer Strand

<div>Timmendorfer Strand darf man schon fast als Klassiker unter den Strand-Tipps an der Ostsee bezeichnen. Mit seinem feinen Sandstrand und dem klaren blauen Wasser ist der Strand nach wie vor ein beliebter Erholungsort, egal ob für einen Tag oder für einen längeren Urlaub.</div><div>&nbsp;</div><div>Fast eine Viertel Million Gäste verzeichnete die 9.000-Einwohner-Gemeinde Timmendorfer Strand im Jahr 2015. Unter den Ostsee-Badeorten ist sie jene mit der höchsten Promi-Dichte: Von Franz Beckenbauer über Otto Waalkes bis Udo Lindenberg genießen hier viele bekannte Persönlichkeiten ihren Sommerurlaub. Letzterem wurde seine Verbundenheit mit der Ostsee-Gemeinde 2012 mit einer Metallskulptur gedankt, die seither überlebensgroß unweit der Maritim-Seebrücke steht. Regelmäßig bereitet sich der Musiker mit seinem „Panikorchester“ in Timmendorfer Strand auf seine Tourneen vor – inklusive öffentlicher Generalprobe kurz vor der Abreise.</div><h3>Kultur, Musik und Sport in Timmendorfer Strand</h3><div>In Timmendorfer Strand treffen sich aber nicht nur die Reichen und Schönen. Nur knapp eineinhalb Zugstunden von&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/nord/hamburg">Hamburg</a>&nbsp;entfernt ist der sechseinhalb Kilometer lange Abschnitt so etwas wie der Ostsee-Hausstrand der Städter. Neben feinem Sand und blauem Wasser lockt der Ort aber auch mit jeder Menge Veranstaltungen: Im Juni 2018 zieht das Festival JazzBaltica von der Evers Werft im benachbarten Ortsteil Niendorf in den Kurpark von Timmendorfer Strand. Anfang September werden in einer extra aufgebauten Arena am Strand die deutschen Meister im Beachvolleyball gekürt. Bei freiem Eintritt kann man die Künste der besten Teams des Landes bewundern, 2016 holten sich die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst den Titel. Bei der Konzertreihe Stars at the Beach treten nationale Musikstars wie Mark Forster oder Andreas Bourani auf. Aber auch in den kühleren Monaten ist in Timmendorfer Strand viel los: Das Programm reicht von Silvesterfeiern bis zum Osterfeuer.</div><div>&nbsp;</div><div><strong>Seebrücke mal drei in Timmendorfer Strand&nbsp;</strong></div><div>Wer Timmendorfer Strand besucht, darf auf keinen Fall das&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/nord/holsteinische-schweiz/timmendorfer-strand-8864e93e-c7c6-4d3e-a773-b868327af1d0">Flanieren auf einer der drei Seebrücken</a>&nbsp;auslassen. Auf Höhe des Maritim-Hotels führt die älteste und mit 275 Metern längste Seebrücke des Ortes auf das Wasser hinaus. Seit 2012 gibt es die Seeschlösschenbrücke mit dem Japanischen Teehaus, das mit seinem gläserenen Boden direkten Blick in die Ostsee freigibt. Die dritte Seebrücke befindet sich im Ortsteil Niendorf. Sie wurde aus Sicherheitsgründen abgerissen und 2014 neu gebaut.&nbsp;</div>