Mittelalterlicher Stadtkern, Stralsund

<div>2002 hat die UNESCO die Altstädte von Stralsund und Wismar gemeinsam als repräsentatives Beispiel für das kulturelle Erbe der Hanse in die Welterbeliste aufgenommen. Zu den schönsten Giebelbauten aus dem 14. Jahrhundert zählt das Wulflamhaus, das als eines der ältesten noch erhaltenen Bürgerhäuser aus dem 14. Jahrhundert in Norddeutschland gilt.&nbsp;</div><div>In der kostenlos zugänglichen Welterbe-Ausstellung im Olthofschen Palais in der Ossenreyerstraße 1 in der Altstadt erfahren Besucher anhand von Fotos und Animationsfilmen mehr über den Welterbestatus. Ein besonderes kunsthistorisches Kleinod gibt es im Obergeschoss des Palais zu sehen: den Hackertschen Tapetensaal, den der Landschaftsmaler Jakob Philipp Hackert in den Jahren 1762 bis 1765 gestaltete. Die kostbaren Wandbilder sind sehr empfindlich – und deshalb nur jeweils donnerstags um 16 Uhr zugänglich.&nbsp;<br>Ein Bild der Stralsunder Altstadt aus unserer Reise-Community finden Sie&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/nord/ostseekueste/stralsund-6e55880e-ce57-40e1-80c8-c593418b8b69">hier</a>.&nbsp;</div>