Kreidefelsen, Rügen

Der Nationalpark Jasmund auf Rügen ist berühmt für seine Kreidefelsen: Die Kreideküste gilt als Wahrzeichen der Halbinsel. An stürmischen Tagen färbt der Kalkstein das Wasser milchig weiß, weil die Wellen den Meeresboden aufwühlen. Im Osten von Rügen bieten die aus der See emporragenden Felsen unverwechselbare Eindrücke und geben nicht nur für Urlauber beeindruckende Fotomotive ab. Besonders in Kombination mit dem Grün der Wälder und dem Türkis des Wassers stellen die weißen Kreidefelsen einen schönen farblichen Kontrast dar, den man unter anderem bei einem ausgedehnten Spaziergang am Strand zwischen der mächtigen Kreideküste und den Wellen der Ostsee genießen kann. Der größte Kreidefelsen ist der 118 Meter hohe Königsstuhl, auf dessen Spitze eine 200 Quadratmeter große Aussichtsplattform einen atemberaubenden Ausblick bietet.