Insel Spiekeroog, Ostfriesland

<div>„Mein liebstes Stück Deutschland ist die ostfriesische Insel Spiekeroog, seit meiner Kindheit ein Ort der Freude und Freiheit für mich, trotz oder gerade wegen ihrer geringen Größe. Hier fahren keine Autos, die Natur scheint bis ins Unendliche zu gehen, es ist nordisch, ehrlich und doch wie verzaubert, eine kleine Parallelwelt mitten in Deutschland.“<br><br>Mina Tander, 1979 in Köln geboren, ist eine deutsche Schauspielerin. Im Alter von 16 Jahren gab sie ihr Filmdebüt im Fernsehfilm „Absprung“ und spielte in der Theaterproduktion „Das Wirtshaus im Spessart“ am Landestheater Wedel mit. Es folgten neben Rollen in Fernsehfilmen Auftritte in den Kinofilmen „Hinter dem Regenbogen“, „Harte Jungs“ und „Schule“. Mit dem Sozialdrama „Hat er Arbeit?“ (2000) gelang Mina Tander der Durchbruch. Preisgekrönte Filme wie „Fremder Freund“ (2003) und „Oktoberfest“ (2004) folgten. 2008 übernahm sie in „In jeder Sekunde“ die weibliche Hauptrolle neben Wotan Wilke Möhring und Sebastian Koch. 2009 war die Wahlberlinerin für die Buchverfilmung „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ in der weiblichen Hauptrolle neben Christian Ulmen im Kino zu sehen und stand für das Shakespeare-Stück „Was ihr wollt“ in Stuttgart auf der Theaterbühne. 2011 wirkte sie unter anderem im Komödienhit „Männerherzen … und die ganz ganz große Liebe“ mit. Mit dem Mysterythriller „Du hast es versprochen“ war Mina Tander im Jahr 2012 als Hauptdarstellerin im offiziellen Programm der Internationalen Filmfestspiele von Venedig zu sehen. Es folgten die Kinoproduktion „Buddy“, die Kinokomödie „Frau Müller muss weg“ und weitere Filme.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div><div>Zuletzt war Mina Tander 2016 in den deutschen Kinos zu sehen: In der Liebeskomödie „Antonio, ihm schmeckt’s nicht“, der Fortsetzung von „Maria, ihm schmeckt’s nicht“, spielt sie an der Seite von Christian Ulmen die weibliche Hauptrolle.&nbsp;</div><div>&nbsp;</div>