Der Teepavillon im Oldenburger Schlossgarten

<div>Wenn ich in meiner Heimatstadt Oldenburg bin, versäume ich nie einen Besuch im Schlossgarten. Die mystische Atmosphäre dieses englischen Gartens wird für mich vor allem am 1817 bis 1819 errichteten Teepavillon spürbar. Die kleine Terrasse hinter dem Gebäude erlaubt schöne Blicke in den Garten. Das Kakteen-Gewächshaus daneben und der Rosengarten mit den weißen Holzbänken davor, erwecken wirklich einen englischen Eindruck. Besonders schön ist es zur Zeit der Rhododendronblüte. Diese Blumenbüsche ließ der Herzog von Oldenburg bereits 1828 anpflanzen und einige gehören damit zu den ältesten in Deutschland.&nbsp; &nbsp;</div>