Wege und Stege zwischen Branden- und Mecklenburg

<div>Der Baum im ersten Bild, an dem der Weg entlang führt, der nach Eichhof geht, steht für die Aussöhnung zwischen mir und meinem Mann in einer schwierigen Phase unserer Beziehung. In jenem Sommer überwanden wir die Krise.&nbsp; Der Bootssteg im zweiten Bild am Waschsee beim Mechow in Brandenburg steht für eine besondere Stille. Dieser kleine Ort hat eine große Magie, die sogar den Kindern auffällt. Wer Mechow jemals besucht hat, kommt entweder nie oder&nbsp; i m m e r&nbsp; wieder... Das dritte Bild zeigt einen Ausschnitt der Wiese und des Sommerhimmels, den man sieht, wenn man sich unter die Marillenbäumen entlang der kopfsteingepflasterten Straße zwischen Mechow und Beenz ins Gras legt. Hat man genug gesehen, schließt man die Augen und öffnet den Mund. Die süßen Früchte wachsen einem direkt hinein. Den winzigen Ort ohne ein Auto zu erreichen ist ein Abenteuer, das wir jedes Jahr neu in Angriff nehmen. Wir fahren ausschließlich mit Bus Bahn und Fahrrad. Aber es lohnt sich, denn seit über 15 Jahren kommen wir nicht von diesem einzigartigen Dorf und seiner Umgebung los...&nbsp;</div>