Düsternbrook, Kiel

Flanieren, spazieren, staunen: In Kiels Nobelviertel, das im Gegensatz zu seinem Namen überhaupt nicht düster ist, gibt es nicht nur jede Menge weitläufige Grünflächen. Man kann auf dem Weg zwischen Innenstadt und Wasserkante auch klassische und moderne Architektur bewundern. Zur Stadtseite hin befinden sich die Sitze der Landesregierung und mehrerer Landesministerien, an der Seite zur Kieler Förde hin führt mit der „Kiellinie“ eine stimmungsvolle Promenade am Westufer entlang, auf der man bis in die Innenstadt spazieren kann. Mit etwas Glück sieht man dabei eine der riesigen Fähren an sich vorbeiziehen, die sich von hier aus wie schwimmende Hotels auf ihren Weg nach Skandinavien (und zurück) machen. Noch näher kommt man den dicken Pötten bei einem Sprung ins kühle Nass der Förde im Seebad Düsternbrook, das direkt an einem Steg an der Kiellinie gelegen ist.

Botanischer Garten, Kiel

Der Botanische Garten Kiel eignet sich bestens dafür, auszuspannen und einmal die Seele baumeln zu lassen. Zugleich ist er aber auch ein Ort der Wissenschaft und eine weltbekannte Institution der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit dem Ziel der Erforschung der Pflanzenwelt, ihrer Biodiversität und Erhaltung. Der Park ist das ganze Jahr über für Besucher geöffnet. Bei einem Spaziergang über das Gelände können ganz unterschiedliche Bereiche entdeckt werden: Baumsammlungen aus Europa, Amerika und Asien, ein Rosarium und verschiedene Biotope, darunter zum Beispiel Heide, Moor, Düne und eine Teichlandschaft. Hinzu kommen mehrere Gewächshäuser, in denen Pflanzen aus den Tropen, den Subtropen oder der Wüste beobachtet werden. Einer der Höhepunkte ist das Victoriahaus, in dem sich neben Mangroven auch tropische Wasserpflanzen befinden – unter anderem die größte Seerose der Welt.

Kalifornien, Kiel

<div>Kalifornien in Norddeutschland? Und Brasilien gleich in der Nähe? Aber sicher: Kalifornien und Brasilien, so heißen zwei der schönsten Strände an der Südküste der Kieler Bucht. Sie sind nur etwa 25 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt und darum ganz ohne Langstreckenflug erreichbar. Im Sommer werden hier Strandkörbe vermietet, doch auch wer mehr als Entspannung pur will, wird fündig. Das Angebot reicht von Kiten über Surfen bis hin zu Bootsfahrten. An Land gibt es unter anderem Minigolfplätze und Leihräder für ausgiebige Erkundungstouren. Wer seinen Vierbeiner mitbringen möchte, sollte dem Hundestrand einen Besuch abstatten, und wer lieber ohne Bikini und Badehose im Sand liegt, kann am FFK-Strandabschnitt bedenkenlos die Hüllen fallen lassen. Ferienhäuser und -wohnungen sowie ein Campingplatz ermöglichen Besuchern einen längeren Aufenthalt direkt vor Ort.</div>

Nikolaikirche, Kiel

Benannt nach St. Nikolai, dem Schutzheiligen der Schiffer und Kaufleute, entstand der wunderschöne Bau zeitgleich mit der Stadt Kiel um 1242. Im 19. Jahrhundert bekam das Gotteshaus eine neugotische Fassade. Nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs wurde die Nikolaikirche ab 1950 nach den Entwürfen des Architekten Gerhard Langmaack umfassend restauriert. Seitdem sorgen Betonpfeiler und eine Stahlbetondecke für die notwendige Stabilität. Heute ist die Nikolaikirche die Hauptkirche Kiels. In ihrem Inneren befinden sich drei sehenswerte Orgeln, eine Kanzel aus dem Jahr 1705 und ein Flügelaltar von 1460. Die evangelische Kirche am Alten Markt ist nicht nur die bekannteste Gebetsstätte, sondern auch das älteste Gebäude der Stadt. Gemütlich wird es in der Vorweihnachtszeit, wenn rundherum der Kieler Weihnachtsmarkt aufgebaut wird und mit ihm der Geruch von Glühwein, gebrannten Mandeln und Bratwurst durch die Straßen zieht.

Rathausplatz, Kiel

Der Platz ist weit, sein kulturelles Angebot vielfältig: Auf dem Rathausplatz werden die Meisterschaften des THW Kiel gefeiert, Blumenmessen, riesige Flohmärkte sowie der Europäische Markt im Rahmen der Kieler Woche veranstaltet – und wenn doch einmal nichts los sein sollte, kann man dem Rathaus mit seinem 106 Meter hohen Turm einen Besuch abstatten und eine Fahrt mit dem legendären Paternoster genießen. Auch das Opernhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe. Der Platz bietet sich außerdem für einen kleinen Abstecher während einer Shoppingtour auf der Holstenstraße an. Von seiner Stirnseite gelangt man auf kürzestem Weg zu den Grünanlagen des Hiroshimaparks am Kleinen Kiel, die vor allem in der warmen Jahreszeit zu einer kurzen Pause einladen. Im Winter lockt das Eisfestival mit einer kleinen Eislaufbahn, auf der Groß und Klein Schlittschuh laufen können.

Schrevenpark, Kiel

Entenfüttern ist nur etwas für Pensionäre? Von wegen! Im Kieler Schrevenpark passiert das generationenübergreifend – und zwar am Schreventeich, einem natürlichen Gewässer, das dem Park zu seinem Namen verholfen hat. Als die Stadt Kiel um 1900 erweitert wurde, hat man bereits Pläne für einen Park um den Teich entwickelt. Nach dem Krieg wurde dann der zerstörte Hohenzollernpark vereinfacht wiederhergestellt und im Dezember 1947 in Schrevenpark umbenannt. Mittlerweile ist eine der ältesten Grünanlagen Kiels zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Das Areal wird im Sommer zum stimmungsvollen Come-together von Grillfans, Bongospielern, Einradfahrern, Jongleuren und Bohemiens aller Couleur. Ein Spielplatz, eine Boule-Anlage und ein Planschbecken bieten zusätzlich vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv im Freien zu betätigen.

Vieburger Gehölz, Kiel

Das Vieburger Gehölz umfasst eine Fläche von etwa 70 Hektar. Dieser wunderschöne alte Waldstandort unter dem Fernsehturm gehört zum Isarnho (Eisenwald), einem Wald, der sich von der Schlei bis nach Kiel und von hier aus weiter bis nach Lübeck erstreckt. Der perfekte Ort, wenn man rund um Kiel nach Ruhe und Erholung in der Natur sucht. Für Wanderungen und Spaziergänge eignen sich die gut ausgebauten Wege bestens, aber auch Jogger und sogar Mountainbiker kommen gern hierher, um ihre Runden zu drehen. Wer Interesse am Geocaching hat, kann sich hier im Grünen auf die Suche nach dem ein oder anderen Versteck machen. Etwas ganz Besonderes ist der Lagerplatz der Kieler Indianergruppe – natürlich inklusive Wigwam und Lagerfeuerstelle. Auf der Waldbühne, die sich ebenfalls im Vieburger Gehölz befindet, gibt es immer wieder Veranstaltungen und auch Gottesdienste.

Cafeteria in der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel

Der Ausblick auf die Kieler Förde, auf die ein- und ausfahrenden Segelboote und Kreuzfahrtschiffe ist genial. Dabei in einem lichtdurchfluteten Café sitzen und über die Arbeit nachdenken - grandios.

Kieler Förde

Ein sonniger Morgen an der Kiellinie, nicht weit entfernt vom Hafen...die perfekte Mischung aus Wasser, Schiffen, Leben und Ruhe.

Kieler Förde / Ostseeküste

Die Kieler Förde mit all ihren Facetten, Hafen, Strand, Grossstadt...von allem etwas. Egal, was man sucht, man findet es hier. Großstadflair, besonders zur Kieler Woche, Ruhe und Erholung an den nahegelegenen Stränden....

Kieler Förde

Hier kann man sich immer frischen Wind um die Nase wehen lassen. ;-)

Kieler Bucht

Einfach unglaublich liebens- und lebenswert.

Schilksee bei Kiel

Die Kieler Förde von Ihrer schönsten Seite, der Seeseite. Inmitten von den Regattabooten, während der Kieler Woche, das ist der Norden von seiner allerschönsten Seite.

Kiel

Unser erstes gemeinsames Wochenende verbrachten wir in Kiel und feierten den Geburtstag meines Freundes. Es gab Momente, die wir so schnell nicht mehr vergessen werden.

Kiel

Kieler Förde...

Kieler Förde

Mein liebster Ort ist meine Heimat. KIEL.

Friedrichsort

Zum Leuchtturm von Friedrichsort kommt man nur bei Ebbe. Barfuß abends ist es sehr schön und ruhig.

Kiel Ratsdienergarten

Der Ratsdienergarten im schönen Kiel liegt direkt an der Altstadt, ist aber nicht überlaufen. Mit seinem schönen See und einem Rundweg lädt er besonders im Sommer zum Entspannen ein.

Kiel

<div>Oft lohnt es sich, die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten oder einfach nur aufs Wasser zu schauen. Entspannung tritt ein oder neue Ideen kommen zum Vorschein. Die Weite des offenen Meeres meiner Studienstadt Kiel hat mich immer beeindruckt.</div>

Blick auf die Kieler Bucht (Höhe Leuchtturm Bülk, Bülker Weg) bei Dänischenhagen in Schleswig Holstein

Perspektiven wie im schönsten Sommerurlaub, die Schleswig-Holsteinische Karibik!

Falckenstein, Kieler Förde

Das einzigartige Lichtspiel und das Verschmelzen von Wasser- und Landleben machen Augenblicke in Falckenstein an der Kieler Förde für mich zu einem ganz intensiven, besonderen Erlebnis.

Kiel

Ich liebe Kiel, die netten Menschen, den Hafen, die Kreuzfahrtschiffe, Laboe, die Hafenrundfahrten, die Sonnenauf- und Sonnenuntergänge. "Einfach nur Genießen".

Strand von Schilksee

Mein liebster Ort ist der Strand von Schilksee... An schönen Tagen im Sommer habe ich dort echtes Urlaubsfeeling, obwohl er nur 20km von meiner Haustür weg ist!

Kiel

Krusenkoppel zur Kieler Woche 2015 - Spiel und Spaß nicht nur für Kinder - auch für Omas :-)

Seebad Kiel Holtenau

Ich bin gerne im Sommer im Seebad Holtenau in Kiel. Man kann in die kühle Ostsee springen und hat einen tollen blick auf Kiel.

Schilksee

Auf den Bildern sind wunderschöne Momente an dem Strand von Schilksee eingefangen worden. Die Sonne lässt den Tag langsam enden und wirft ein wunderschönes Licht über Himmel und Wasser.

Kieler Förde

Gute Luft und immer eine frische Brise!

Kiel - Kleiner Kiel mit Rathaus

Dieser Ort ist das Herzstück meiner Heimatstadt Kiel. Mitten in der Stadt eine kleine grüne Idylle, die es ermöglicht, aus dem Alltag abzutauchen und ein wenig Ruhe zu finden.

Strand Falckenstein Kiel

Wunderschöner, langer, feinsandiger Strand mit atemberaubenden Blicken auf Kreuzfahrtschiffe und Segelboote.

Kiel

<div>Heikendorf in Kiel hat einen wunderschönen Hafen mit Fischkuttern. Das ältere und schon leicht kaputte fasziniert mich und hat einen besonderen Charme... Außerdem kann man auf einem der Kutter super lecker Fischbrötchen essen!</div>

Kieler Förde

Segeln bei Sonnenuntergang in der Kieler Förde ist für mich immer wieder ein einzigartiges Erlebnis, lässt mich abschalten und zur Ruhe kommen.

Kiel

Schöne Stadt am Meer

Kiel

Museumsnacht 2015...ein malerischer lichtvoller Abend im Hafen...

Kiel

<div>Kiel - immer eine Reise wert. Was uns gefällt: der wunderbare Hafen, die Kielerförde, die vielen Schiffe, Schiffs-Rundfahrten, das Wolkenspiel am Himmel, der direkte Zug von Zürich.&nbsp;</div>

Kieler Förde

<div>Es gibt die tollsten Schiffe zu sehen, vom alten Windjammer bis zum modernsten Kreuzfahrtschiff. Außerdem gibt es gemütliche Cafes und Restaurants entlang der Kiellinie und vom Ostufer kann man einen unvergleichlichen Sonnenuntergang bewundern.</div>

Kiel

<div>Kiel ist offen, öffnet sich. Die Ostsee und die Schiffe kommen und gehen. Ein Geben und Nehmen im Wechsel&nbsp; von Zeit, Licht und Wolken. So gibt es Augenblicke des Schauens und des Wiederschauens. Unverändert beeindruckt.</div>

Kiel, City

<div>Meine gesamte Kindheit habe ich in der schönen, an der Ostsee gelegenen Stadt des Landes Schlewig-Holstein verbracht: Kiel. Diesen sehr besonderen Moment an der Gablenzbrücke in der Innenstadt habe ich eines sonnigen Morgens aufgenommen.</div>

Kiel

<div>Kiel war für mich immer die nach dem Krieg wieder schnell, bunt und seelenlos eiligst aufgebaute Stadt, der ich nichts abgewinnen konnte. Bis ich auf meiner Fototour 'Baltic Sea Exploration' hier einen Halt machte und ein alter Schulfreund (und Kiel-Kenner) mir die Stadt und ihre liebenswerten Seiten näher brachte. Seitdem bin ich öfters da und genieße Kiel und die Ostsee.</div>

Kieler Hafen

<div>Sonnenuntergang im Kieler Hafen. Die vielen Segelschiffe und Ausflugsboote geben dem Kieler Hafen ein gemütliches Ambiente. Die klare Luft an diesem Abend machte das Licht über den Schiffen besonders.</div>

Malente

<div>Hier kann ich gut entspannen. Der Ort ist klein und übersichtlich. Besonders schön sind die Sonnenuntergänge am Dieksee. Aber auch der Morgennebel über dem See ist romantisch.</div>

Laboe

<div>Im Spätsommer nach der Arbeit in Laboe am Strand oder Hafen den Sonnenuntergang genießen, das sind Ferien im Arbeitsalltag. Tapas und dazu ein Glas Wein direkt am Meer!</div>

Laboe

<div>Laboe liegt dort, wo sich die Kieler Förde der Ostsee öffnet. Hier machen sich die kleinen Segelboote auf Richtung Dänemark und treffen dabei auf die großen Kreuzfahrtschiffe Richtung Schweden,Norwegen oder Estland und auf die schwermütig durchs Wasser gleitenden Containerschiffe, die in den Nord-ostsee-kanal wollen. Vom Strandkorb aus kann man das rege Treiben auf dem Wasser beobachten, denn hier tummeln sich auch Kite Surfer, Windsurfer und kayakpaddler... Dazu der blaue Schleswig-holsteinische Himmel, ein leichter Wind und Möwengeschrei ..... Herrlich!&nbsp;</div>

Kiel

<div>Einfach an die Küste fahren und entspannen, das ist Kiel und Umgebung Möglich. Wenn man in Kiel ankommt wird man direkt an der Kieler Förde von Wasser, Möwen und Schiffen begrüßt. Desweiteren haben wir vor 7 Wochen Kiel unserer zweiter Heimat geheiratet:)&nbsp;</div>

Zu Hause Ostsee Slesvig-Holsten

<div>bei mir zu Hause, zwischen den Meeren, Nord und Ostsee . Schleswig-Holstein halt, da wo es zwei Meere gibt und wo es schön ist. Am Liebsten wenn wenig los ist&nbsp;</div>

Kiel

<div>Kiel.sailing.city ist die einzige deutsche Grossstadt am Meer. 17 km Küstenline, davon 7 km Strand, 3 tägliche Fährlinien nach Skandinavien und ins Baltikum und 150 Kruzfahreranläufe sind einfach einmalig.</div>

KIEL

<div>Kiel hat mich nie sonderlich interessiert,- eine im Krieg völlig zerstörte Stadt, die in den 50/60 er Jahren schnell und zweckmäßig wieder hochgezogen wurde. Auf einer Fotoreise rund um die Ostsee in 2016 war Kiel die letzte Stadt meiner langen Reise, die mich durch alle neun Ostsee-Anrainer-Staaten geführt hatte. Ein alter Schul-Freund und bekennender Kiel- Liebhaber wollte mein Urteil über die Stadt korrigieren und&nbsp; zeigte mir Ecken, die sicher noch nicht einmal alle Einheimischen kennen. Ich fuhr dann nach meinem Aufenthalt im Juli noch einmal im September für ein paar Tage in die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein und fotografierte von morgens 5:00 Uhr bis in den späten Abend hinein. Seitdem mag ich die 'Stadt im frischen Wind', nutze meine BahnCard und reise zu Kurzurlauben aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Kiel in Deutschlands hohen Norden.&nbsp;</div>

Fehmarn

<div>Strandleben im Winter mit Sonnenschein leichter Wind da hilft richtige Bekleidung und einfach tief durchatmen und Sauerstoff tanken gegen den Winterblued</div>

Strande bei Kiel

<div>Strande ist für mich ein Stück Paradies - hierher reise ich, wenn’s im Alltag stressig wird. Wenn mir der Wind um die Nase weht und ich das Meer beobachte, die Vögel höre, vergesse ich alle Sorgen. Dieser Ort ist einfach magisch und sehr inspirierend. Ein Spaziergang an der Promenade und die Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht machen mich glücklich. Vor allem im Winter. Wenn es anderorts trist ist, weiß ich dass es bei Strande immer noch bunt und fröhlich sein wird.</div>

Fehmarn

<div>Ostseewind Anker Möwen Meeresbrise Strand Sich den Wind um die Nase wehen lassen ,die Füsse im Sand vergraben,shoppen im beschaulichen Burg,die Fehmarnsundbrücke...was braucht man mehr um glücklich zu sein?</div>

Mein Heimathafen Kiel

<div>Dieses Jahr im März habe ich mit meiner Freundin meine erste Mini-Kreuzfahrt von Kiel nach Oslo gemacht. Wir sind beide Kieler und hatten daher eine sehr kurze Anfahrt. An Board haben wir aber sogar zwei Passagiere aus Kölln kennengelernt, die sich mit der Deutschen Bahn auf den Weg nach Kiel gemacht haben. Oslo war unglaublich schön, aber ehrlich gesagt hat mich die Ab- Einfahrt in Kiel noch viel mehr begeistert- Wir leben dort, wo andere Urlaub machen! Dank der Deutschen Bahn ist das auch eine sehr bequeme Art zu reisen für Neugierige aus anderen Bundesländern! Auch der Aufenthalt in Kiel hat einiges zu bieten: Strand, Shoppen, Kultur, sportliche Aktivitäten und und und! Ein absolutes Highlight ist natürlich auch die Kieler Woche- statten Sie Kiel einen Besuch ab!</div>

Kiel

<div>Kiel ist eine Stadt zum träumen, die Förde , Parks Einfach .... hach Die Seele baumeln lassen ! Jeder Baum , jede Blume ... schreiben eine kleine grschichte&nbsp;</div>

Kiel

<div>Kiel.... Hafen, Wasser, Nähe zum Strand, Kreuzschiffe, leckere Fischbrötchen, tolle Lokalitäten, Opernhaus, Kleiner Kiel, Rathausturm, Kielkanal... ich liebe es!&nbsp;</div>

Kiel, Laboe und auch Kalifornien gibt es an der Ostsee

<div>An der Ostsee und Kieler Förde den großen Schiffen nach Norwegen und Schweden sowie zahlreicher Boote beim Vorbeifahren zuschauen (Bild 3 ); im Strandkorb bei einem Bier liegen und die Möwen beobachten (Bild 2)und zur Blauen Stunde (Bild 1) bei Kalifornien und Heidkate an der Ostsee die Symbiose zwischen Himmel und Meer bewundern.</div>

Bordesholm in Schleswig Holstein

<div>Ich bin vor zwei Jahren hierher gezogen und ich fühle mich noch immer wie im Urlaub. Das große Kloster, der Bordesholmer See mit vielen Verweilplätzen und den man mit dem Fahrrad, oder zu Fuss umrunden kann und das kleine, aber feine Dorfleben ist für mich nur Bestätigung, dass ich hier richtig bin</div>

Wahlstedt

<div>Wenn man von der Autobahn runter fährt in Richtung Wahlstedt, dann hab ich schon oft Glück gehabt um ein schönes Foto zu "schießen".........</div>

Laboe an der Ostsee

<div>Da ich als Süddeutscher durch ein früheren&nbsp; verregneten&nbsp; Urlaub im August an der Nordsee im Vorfeld skeptisch zum gebuchten Segeltörn mit Heimathafen Laboe an der Kieler Bucht war, war das Wetter im August 2018 doch super, und anschliessender Besuch der&nbsp; vielen weißen Sandstrände entlang der Ostsee ist sehr lohnend.&nbsp;</div>

Eckernförde

<div>Erst wenn man nicht mehr dort wohnt, weiß man die Weite&nbsp; des Meeres zu schätzen. Besonders&nbsp; zu Beginn der Kieler Woche ist die Eckernförder Bucht voller Segel , die am Abend dann im Hafen liegen. Auch am Strand ist es&nbsp; richtiger Urlaub mit dem Plätschern der Wellen, dem viel höheren Himmel als anderswo und dazwischen das sich dauernd verändernde Farbenspiel des Wassers im Spiegelbild der Wolken. Hier kann man durchatmen und sich frei fühlen.</div>

Wahlstedt

<div>Im Sommer haben die Wahlstedter (ich bin mir nicht sicher wer genau) den Kreisverkehr in Richtung Fahrenkrug mit wunderschönen Blumen bepflanzt.&nbsp;</div>

Eckernförde

<div>Am 30.12.2018 Kurzurlaub an der Ostseeküste in Kleinwaabs, dabei beim Sonntagsbummel in Eckernförde am Strand -Ostseeinformationszentrum gesponsert von Bingo - von diesen Ort begeistert und diesen vielen Veranstaltungen über das Jahr, das wir hier öfters Kurzurlaub einlegen werden.</div>

Eckernförde

<div>Eine tiefe Bucht an der Ostsee, ein beschauliches Städtchen, vom Fischerdorf zum Ort eines sanften Tourismus gewandelt und dazu Sand und Meer - ein Traum</div>

Kieler Förder

<div>Meine Partnerin und ich lieben das Meer und die deutschen Küsten. An Weihnachten haben wir uns einen Kurzurlaub in Kiel und in Oslo gegönnt. Die Durchfahrt der Kieler Förder über die Ostsee hinauf in die norwegische Hauptstadt ist einmalig und wird immer wieder von sehenswerten Naturphänomenen und Bauwerken flankiert. Eine Reise, die sich lohnt!</div>

Kiel von Oben

<div>Das Foto habe ich letztes Jahr im Rahmen einer Ballonfahrt über Kiel aus 850 Metern Höhe gemacht. Es zeigt die Altstadt mit dem Wasser und den Werftkränen dahinter. Kiel lohnt sich besonders vom Meer aus oder aus der Luft zu erkunden.</div>

Hohwacht an der Ostsee

<div>Eine schöne Steilküste, verträumter Ort, viel Wald, Ruhe, Naturschutz, Wanderungen,Golf, toller Ausgangspunkt für Eutin,Kiel,Lübeck,Plön, Fehmarn, Hamburg, Hundefreundlich ....</div>

Kiel

<div>Kiel ist Heimat ist mehr als Meer, Kiel ist schön. Kiiiiiiiiiiiiiel ist perfekt und Kieler Woche und Sonne und Strand und netttttte Menschen.&nbsp;</div>

Heimat Kiel

Kiel - meine Heimat. Meine Kindheit und die meines Kindes verbrachten wir am Strand im Sand. So soll es sein, eine Kindheit im Sonnenschein.