Aschberg, Hüttener Berge

Zwar dürfte der Name Hüttener Berge bei Süddeutschen angesichts der geringen Höhenunterschiede für ein Schmunzeln sorgen, dennoch befinden sich in dem Naturpark gleich mehrere, zumindest für Norddeutschland, nennenswerte Höhenlagen. Höchster Berg dieser Region ist mit 106 Metern der Scheelsberg, am bekanntesten jedoch ein anderer: der 98 Meter hohe Aschberg. Das liegt vor allem an dem dort stehenden Bismarck-Denkmal, das zahlreiche Besucher anlockt. Die sieben Meter hohe Statue steht bereits seit 1930 an diesem Platz. Über den Aschberg führt der Naturparkweg, der mehrere Naturparke Schleswig-Holsteins miteinander verbindet. Für eine Wanderung eignen sich neben diesen beiden auch der 92 Meter hohe Heidberg. Sofern das Wetter es zulässt, hat man von allen drei Bergen eine gute Aussicht über die typisch norddeutsche Landschaft der Umgebung – mit etwas Glück kann man sogar bis zur Ostsee blicken.