Alter Göttinger Stadtfriedhof

<div>Wissenschaftliche Prominenz, Entspannung und Kunstaustellungen finden Besucher des Stadtfriedhofs in&nbsp;<a href="https://mobil.deutschebahn.com/region/nord/goettingen">Göttingen</a>. Die Anlage dient nicht nur als Friedhof, sondern wird auch als Parkanlage und Erholungsgebiet von den Besuchern der Stadt genutzt.<strong>&nbsp;</strong></div><h3>Ehrendenkmal Nobelpreisträger</h3><div>Seit 2006 steht das Ehrenmal „Nobel-Rondell“ in der berühmte Persönlichkeiten geehrt werden - darunter auch acht Nobelpreisträger. Max Planck, Walther Nernst oder Otto Hahn wurden an dieser Stelle ein Denkmal gesetzt, da sie auf dem Stadtfriedhof bestattet wurden. Neben den acht Nobelpreisträgern gibt es insgesamt 44 Nobelpreisträger, die in Beziehung zur Göttinger Georg-August Universität stehen.</div><h3>Naturfreunde im Göttinger Stadtfriedhof</h3><div>Neben den Wissenschaftlern, die in der Anlage geehrt werden haben auch Naturfreunde viel zu entdecken im Göttinger Stadtfriedhof. Abgesehen von den berühmten Persönlichkeiten bietet die Anlage großzügige Bepflanzungen, einen vielfältigen Baumbestand sowie wunderschöne Alleen. Dadurch wirkt der Friedhof insgesamt wie eine Mischung aus Park und einer Waldanlage. Die große Natur- und Baumvielfalt zieht zahlreiche Vogelarten in den Park, die Interessierte bewundern können.</div><h3>Kunstaustellung in der Torhaus Galerie&nbsp;</h3><div>An der Kasseler Landstraße, in einem historischen Verwaltungsgebäude, befindet sich die Torhaus Galerie. Darin finden wechselnde Ausstellungen von Künstlern statt. In den Backstein Gebäuden werden Kunstobjekte vorgestellt und Künstler haben die Möglichkeit sich selbst und ihre Kunst zu präsentieren.</div>