Marktplatz, Bremen

Die Einheimischen nennen den etwa 3.500 Quadratmeter großen Marktplatz im Zentrum Bremens gern die „gute Stube“. Abgesehen vom Weihnachts- und Freimarkt finden auf dem Platz, der zu den ältesten öffentlichen Plätzen in der Hansestadt zählt, mittlerweile keine Märkte mehr statt. Ein Besuch lohnt sich aber trotzdem, denn hier haben sich gleich mehrere der bekanntesten Sehenswürdigkeiten versammelt – die Bremer Stadtmusikanten, der Bremer Roland, der Spuckstein, der Skulpturengarten der Bürgerschaft und viele weitere. Wer sonntags herkommt, kann das traditionelle Turmblasen genießen: Nach dem Gottesdienst werden hier dann mit Posaunen Choräle, Quartette, Fugen und Volkslieder vorgetragen. Auch die Fußballer des SV Werder Bremen haben auf dem Bremer Marktplatz bereits mit Tausenden von Fans Erfolge wie den Gewinn des DFB-Pokals gefeiert.