No Page Title

Dann sitzt sie vor mir, am Neckarufer, und grinst: Melanie, MEINE Melanie. Ich erschrecke, kichere dann für zwei Stunden wie ein Teenager. Das Heilbronner Stadtmarketing habe sie ausfindig gemacht, höre ich. Wir fahren in den „Besen“, eine Winzerwirtschaft über der Stadt, trinken Wein, vergessen beim Schwätzen fast die Käsespätzle vor uns. Melanies Lachen klingt wie damals in der ersten Klasse. Mein Herz hüpft herum und ich befreie Heilbronn von meinem Bann.