No Page Title

„Aachen hat alle Vorteile einer Großstadt, nur ohne Hektik“, sagt Bruno, und scheint bereits eine Tour geplant zu haben. Viel weiß ich nicht über die Stadt im Ländereck zwischen Belgien und den Niederlanden. Ich kenne den Karlspreis, der jährlich an verdiente Europäer vergeben wird. Dabei gebe es so viel mehr, was Aachen sympathisch mache, meint Bruno. Zum Beispiel die kurzen Wege und die Anhöhen, die der Stadt ihre abwechslungsreiche Gestalt verleihen. Aachen ist sehr europäisch, überall in den Straßen schnappe ich niederländische und französische Wortfetzen auf. Die Nähe zu den Benelux-Ländern ist vielerorts greif- und schmeckbar. Nicht nur die Printe sei ursprünglich ja mal aus Belgien eingeführt worden, sagt Bruno, auch die Kultur der guten Pommes frites.